Herbstvorbereitungen

03.09.2015 10:35

Hallo liebe Koifreunde,

 

der Sommer ist nun bald vorbei und somit auch die heurige Koi- und Teichsaison.

Um gut vorbereitet in den Herbst zu gehen lohnt es sich einige Dinge zu beachten.

Bei Temperaturen ab 15° Grad ist es sinnvoll nur noch Lightfutter (Wheat Germ) als Hauptfuttermittel für die Koi zu verwenden.

Dieses Futter, das hauptsächlich aus Weizenkeimen besteht, ermöglicht es den Koi wertvolle Energie für den Winter zu sparen, da es das Verdauungssystem weniger belastet. Auf das Füttern von Seidenraupen oder anderen proteinreichen Leckereien sollte ab diesen Temperaturen verzichtet werden. 

Sobald die Teichpflanzen abgeblüht sind und vertrocknen, können die Pflanzen zurückgeschnitten werden.

Abgestorbene Pflanzenteile belasten ansonsten das Teichwasser erheblich und es kann unter der Eisdecke zur Bildung von Gasen kommen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig im Winter zumindest einen Teil des Teiches eisfrei zu halten.

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Eisfreihalter, versch. Abdeckmöglichkeiten für den Teich oder Teichheizungen.

Temperaturschwankungen treten häufig im Spätherbst bzw. kurz nach dem Winter auf, wenn die Tage wieder recht warm sind die Nächte aber noch kühl. Schwankungen von 1-1,5° Grad können Koi noch gut ausgleichen, aber schon ab 2° Grad Unterschied zwischen Tag und Nacht kann es gefährlich werden.

Teichheizungen bieten in solchen Fällen eine einfache Lösung. Die Temperatur im Teich bleibt konstant und die Fische haben dadurch weniger Stress und es bleibt mehr Energie erhalten. 

Zu dieser Zeit ist es auch hilfreich die Pumpe in einen flacheren Bereich des Teiches zu setzen. Dadurch wird eine komplette Durchmischung des Wassers verhindert. Die Temperatur im tieferen Teil des Teiches bleibt erhalten.

 

 

 

 


Kontakt

Der Koihof - Japan Koi, Teichbau und Filtersysteme

Ratschendorf 66
8483 Deutsch Goritz

Japan Koi: 0664/6505555
Teichbau: 0664/4239891